Pferdeliebe

8 Zeichen, dass dein Pony dich liebt

Es gibt eine ganze Reihe neuer Studien, die eine tiefe Verbundenheit zwischen Reiter und Pferd bestätigen. Doch nehmen wir diese feinen Gesten unserer Vierbeiner überhaupt war? Ich gehen den deutlichsten Zeichen nach.

Wie sich Pferd und Menschen lieben

Stehen sich zwei Menschen gegenüber, die sich lieben, schlagen ihre Herzen im Takt. Ein ähnliches Phänomen haben Forscher aus Italien auch bei Reitern und Pferden entdeckt. Demnach soll es einige Situationen geben, in denen sich der Herzschlag von Mensch und Pferd synchronisiert. Ein echtes Zeichen für Zuneigung, das wir aber nur schlecht messen können.

Zweifelsohne bestehen feste Bande zwischen Mensch und Pferd. So haben sich in Langzeitstudien Tiere auch nach langer Abwesenheit an die Stimme ihres Trainers erinnert oder zeigten sich in Anwesenheit ihrer Besitzer ruhiger und gelassen, als wenn diese nicht im Stall waren.

Mag dein Pferd dich?

Oftmals sind es subtile Gesten, die sich mit Zuneigung gleichsetzen lassen. Eines der deutlichstes Zeichen ist die Nähe, die dein Pferd zu dir sucht. Folgt es dir freiwillig und hält sich gern bei dir auf, ist dir seine Zuneigung gewiss. Du kannst die Nähe und Bindung zu deinem Pony nur mit regelmäßigem Zusammensein fördern. Wenigstens zwei bis drei Mal pro Woche im Stall fördert eure Bindung.

Entspannung in deiner Nähe

Steht dein Pferd lässig mit locker mit herunterhängender Lippe neben dir, schenkt es dir Vertrauen und ist dir Wohlgesonnen. Zeichen für Entspannung sind unter anderem halb geschlossene Augen und zur Seite gekippte Ohren sowie ein gesenkter Rücken.

Begrüßung: Wie sagt dein Pony HALLO?

Schnuppert dein Pony an deinem Handrücken zur Begrüßung, gibt es dir einen lockeren Handschlag und akzeptiert dich. Auch ein freudiges Blubbern und Wiehern kann bei der Begrüßung ein Zeichen von Zuneigung sein. ABER, wenn ihr eurem Pony immer ein Leckerli zur Begrüßung mitbringt, freut es sich vielmehr auf das Futter. Mache einen Test und lass das Leckerli ein paar Tage weg.

Pferd Zuneigung Pixelwunder By Rebecca Pixabay
So sieht echte Pferdeliebe aus, oder nicht?

Kraulen und Schuppern

Es gibt auch ein paar Gesten, die für uns Reiter schmeichelhaft, aber nicht wirklich angenehm sind. Beginnt dein Pony, dich beim Bürsten zu kraulen, solltet ihr diesen Versuch sanft zurückweisen. So setzt ihr fair Grenzen und bleibt beste Freunde.

Schubbern ist kein Zeichen von Liebe. In den meisten Fällen handelt es sich um ein konditioniertes Verhalten, das du auf jeden Fall vermeiden solltest.

Höflichkeitsgesten erkennen und belohnen

Im hektischen Stallalltag gehen die kleinen Gesten schnell unter. Nimm dir die Zeit und lobe dein Pferd, wenn es beim Putzen den Kopf senkt und die Augen halb geschlossen hält. Lob an der richtigen Stelle stärkt eure Beziehung und das Vetrauen.

Ponys kennen ihren Lieblingsmenschen

Ein Experiment hat gezeigt, dass Pferde Meister im Erkennen ihrer Menschen sind. Sie nehmen dein Aussehen, deinen Geruch und den Sound deiner Stimme war. So können sie Fremde von vertrauten Personen unterscheiden. Vampi ist da ebenso wählerisch. Bei Fremden reagiert er zurückhaltend und etwas ängstlicher. Er braucht eine Weile, um Vertrauen zu fassen. Er teilt aber nicht die Eigenheit vieler Welsh Cobs, die nur ihre Lieblingsmenschen akzeptieren und alle anderen ablehnen oder ignorieren.

Quellen:

https://www.cavallo.de/know-how-rund-ums-pferd/psychologie-und-verhalten/diese-gesten-zeigen-pferde-bei-zuneigung.1806104.233219.htm

  1. Super text😍👌🏼

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.