Pferde & Regen: Darf mein Pferd im Regen nach draussen?

Heute habe ich etwas eher Zeit, einen Beitrag für Ponymag zu verfassen. Grund dafür? Es regnet draussen wie aus Eimern. Ich freue mich über diesen Regen, denn die letzten dürren Monate haben unseren Koppeln zugesetzt. Zurück zum Regen und zur Frage, ob mein Pferd im Regen nach draussen darf.

JA. Schließlich ist es nicht aus Zucker. Zumal Vampi ein Welsh Cob ist wie er im Buche steht. Er stand vorhin auf dem Paddock mitten im Regen und kaute genüsslich auf seinem Heu, während ich wartete, dass er sich aufrafft, um mir nach draussen zu folgen.


Pferd im Regen – ist das ein Problem?

Gerade im Herbst und im Frühjahr ist es gar kein Problem, die Pferde auch bei Regen nach draussen zu stellen. Ist das Wetter noch mild, so hat der Regen zumeist auch eine angenehme Temperatur und ist nicht von langer Dauer.


Pferd nass vom Regen im Winter

Gefährlicher wird es im Winter. Ich stelle mein Pony im Winter bei Dauerregen nicht auf den Paddock. Nässe und eisige Temperaturen können nämlich schnell eine saftige Erkältung zur Folge haben. Dabei frieren Ponys eigentlich nicht so schnell. Sie haben einen gut funktionierenden Stoffwechsel und wärmen sich quasi von innen. Regnet es aber den ganzen Tag bei kalten Temperaturen und das Fell bleibt dauerhaft nass und kalt, können die Ponys auch schon mal frieren. Auch hier gibt es besonders robuste Rassen, die eine Menge aushalten, aber selbst bei diesen Witterungen einen Unterstand aufsuchen.

Pferd friert im Regen?

Es gibt da doch die eine oder andere Mimose, die es nicht schick findet im Regen zu stehen. Eigentlich frieren die Pferde aber nicht im Regen. Ausnahme: Du scherst dein Pferd, dann fehlt das wärmende Fell.

Pferd nur bei Regen eindecken?

Möchtest du dein Pferd beim Ausreiten vor dem nassen Wetter schützen, macht eine Anschaffung einer Regendecke oder einer Regen Ausreitdecke für das Pferd Sinn. Für mein Pony macht das überhaupt keinen Sinn. Er spielt im Auslauf sehr heftig mit anderen Pferden. Die Regendecke würde also nicht lang halten. Bei Regen soll die Nierendecke das Pferd schützen, indem gerade die sensible Region trocken bleibt, die ich auch beim Abspritzen nach dem Training auslasse.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.