Ausbildung Skala I – der Takt der Pferde

Die Basis für eine ordentliche Pferdeausbildung bildet der Takt, den die FN als räumliches, zeitliches Gleichmaß beschreibt. Im Idealfall soll jeder Schritt deines Pferdes gleich groß sein und auch gleich lang andauern. Die Kunst besteht also darin, unsere Pferde und Ponys beim Reiten in ihrem Takt nicht zu stören.



Was ist der Takt beim Pferd?

Dein Pony sollte mit jedem Schritt die gleiche Strecke zurücklegen. Dabei wird kein Bein zögernd oder übereilt aufgesetzt. Einen Taktfehler können wir nur mit sehr viel Mühe, Können und Zeit wieder korrigieren.

  • Schritt = Viertakt
  • Trab = Zweitakt
  • Galopp = Dreitakt

Pferde laufen in der Natur immer im Takt. Setzen wir uns auf ihren Rücken, bringen wir damit den Takt durcheinander.


Junge Pferde im Takt reiten

Lass einem jungen Pferd die Freiheit, den Takt zu finden. Dafür sollte es den Hals lang machen können und ihn als Balancierstange einsetzen. Auch ausgebildete Pferde werden zu Anfang jeder Trainingsstunde vorwärts abwärts geritten, um den Takt zu finden.

Lass dir dabei genügend Zeit. Es gibt keine Pauschalformel, wie lang ein Pony braucht, um locker und frei im Takt zu gehen. Wer schon an diesem Punkt zu ungeduldig ist, der setzt die gesamte Ausbildung seines Ponys aufs Spiel.

Photo by Daphne on Unsplash

Was tun, wenn mein Pony nicht taktrein geht?

Wenn dein Pony nicht taktrein geht, kann das verschiedene Ursachen haben. Vielleicht sitzt du nicht gerade auf seinem Rücken, vernachlässigst die treibenden Hilfen oder wirkst du zu stark mit der Hand ein.

An dieser Stelle dürfte deutlich werden, zumeist sind unsere zu starken Hilfen oder ein Ausbleiben der treibenden Hilfen an Taktproblemen schuld. Ohne uns würde ein Pony immer im Takt laufen.

Taktprobleme im Schritt

Im Schritt zeigen die meisten Pferde Probleme durch Verspannungen und können dann in den Pass fallen. Das ist vor allen Dingen bei angenommenen Zügeln der Fall. Wird das Pferd fein vorwärts abwärts geritten und geht es frei am hingegebenen Zügel, entwickelt es keinen Pass. Vampi war gerade zu Beginn sehr angespannt und fiel oftmals in den Pass. Er konnte sich nicht fallen lassen und kam zunächst so gar nicht mit dem Reitergewicht zurecht.

Taktprobleme im Galopp

Halten wir im Galopp unsere Pferde zu sehr fest, treten sie von hinten nicht mehr fleißig durch und entwickelt sich ein Viertakt. Dieser Tralopp setzt sich vorn aus Galopp und hinten aus Trab zusammen. Es ist deine Aufgabe den Zug wieder herzustellen und eine feinere Zügelverbindung aufzubauen.

Wann trainiere ich den Takt?

Vorwärts-Abwärts-Reiten am hingegebenen Zügel trainiert vor und nach der Arbeitsphase den Takt. Diese Arbeit sollten wir in keiner Stufe der Skala vernachlässigen, bildet sie doch eine wichtige Voraussetzungen für den Schwung, die Anlehnung und die Versammlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.